A-6020 Innsbruck
Stadionstraße 1
+43-512-39 73 40
Kurse, Preise,... :  info@kletterzentrum-tivoli.at
Geschäftleitung:  office@kletterzentrum-tivoli.at

Eintrittspreise 
Preisstaffelung 
Gutscheine 
Geschäftsbedingungen 
Registrierungsformular 
 
Kurse 
Kursprogramm 
Geschäftsbedingungen 
Wochenplan 
 
Lage-Anfahrt 
Wegbeschreibung 
 
Virtueller Rundgang 
Fakten zur Kletterhalle 
Routenübersicht 
 
aktuelle Hinweise 
Hallenregeln 
Benutzerreglement 
Sicherheitsstandards 
Sicherungskontrollen 
 
Unser Team 
Geschäftsführung 
Bardienst / Aufsicht 
Kletterlehrer 
Routenbauer 
Restpostenteam 
Freie Stellen 
 
Serviceteil 
Trainingsprogramme 
Anfänger 
Standard 
Profi 
 
Techniktipps 
Links 
Termine 
 
Wettkampfklettern 
Bewerbe & Termine 
 
News Archiv 
News Fels- & Ski extrem 
Klettergarten 
Alpinrouten 
Bouldern 
free ski alpin 
 
 
Menü zu 
Menü auf 

 

Öffnungszeiten

September-April: 10:00 - 23:00
Mai-August: 14:00 - 22:00

Dienstag und Donnerstag
(Sept. bis April) bereits ab
9:00 Uhr geöffnet!
< Dezember 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Dschungelbuch: Vorsicht - Das Klettern im Hauptsektor ist nach wie vor lebensgefährlich!!!

22.3.2012 Wir haben heute eine Besichtigung des Schotterfeldes oberhalb vom Dschungelbuch vorgenommen. Die Situation ist katastrophal !!! In einer kleinen Mulde oberhalb der Felsen befindet sich eine super schöne Gams - Grube. Jede  Gams, die hier hin geht oder den Platz wieder verlässt löst eine Steinlawine aus. Wir habens ausprobiert! Es ist eine Frage der Zeit, bis jemand der im Hauptteil klettert (Berg Heil bis Sexpickl) hier getroffen wird. Immer wieder hört man davon, dass Kletterer slebst direkt an der Wand, durch den Abprall der Stein e am Hügel getroffen werden!
Das Klettern in diesem Bereich ist offiziell noch immer verboten (deswegen auch die Kette beim Gatter) bis dieses Problem behoben ist. Erst wenn die gesamte SAituation mit dem Steinschlag gelöst ist können wir vom AV-Innsbruck den Klettergarten freigegeben. Wir bitten um Verständnis und hoffen auf eure Vernunft!

Es ergeht auch an die Klettersteiggeher die dringende Bitte, keine Abkürzungen zu machen. Jeder Stein, der hier losgetreten wird (und davon gibt es genügend) geht direkt auf die Kletterer im Klettergarten !!! 

Der Weg von der Grotte zum Brunntalweg ist offiziell noch nicht freigegeben. Er ist auch in einem bedenklichen Zustand!

                                              Steinschlag - Video - hier 

                                                                                                                                                                        

Deutlich zu erkennen, die Gamsmulde nach rechts (um 8 Uhr morgens noch im Schatten).

Durch die zahlreichen kleinen Rinnen geht jeder Schotter direkt über die Wand (Oberer Stock)  in den Kletttergarten.

 

Bitte rechts nach oben gehen und nicht gerade aus. Hier müsste wohl auch der Weg besser beschildert werden, denn zu erkennen sind nur Verbotsschilder und demolierte Absperrbänder

 

deutlich zu erkennen, wo der Steinschlag runterkommt!

 

Text: Scherer Reini und Würtele Andi