A-6020 Innsbruck
Stadionstraße 1
+43-512-39 73 40
Kurse, Preise,... :  info@kletterzentrum-tivoli.at
Geschäftleitung:  office@kletterzentrum-tivoli.at

Eintrittspreise 
Preisstaffelung 
Gutscheine 
Geschäftsbedingungen 
Registrierungsformular 
 
Kurse 
Kursprogramm 
Geschäftsbedingungen 
Wochenplan 
 
Lage-Anfahrt 
Wegbeschreibung 
 
Virtueller Rundgang 
Fakten zur Kletterhalle 
Routenübersicht 
 
aktuelle Hinweise 
Hallenregeln 
Benutzerreglement 
Sicherheitsstandards 
Sicherungskontrollen 
 
Unser Team 
Geschäftsführung 
Bardienst / Aufsicht 
Kletterlehrer 
Routenbauer 
Restpostenteam 
Freie Stellen 
 
Serviceteil 
Trainingsprogramme 
Anfänger 
Standard 
Profi 
 
Techniktipps 
Links 
Termine 
 
Wettkampfklettern 
Bewerbe & Termine 
 
News Archiv 
News Fels- & Ski extrem 
Klettergarten 
Alpinrouten 
Bouldern 
free ski alpin 
 
 
Menü zu 
Menü auf 

 

Öffnungszeiten

September-April: 10:00 - 23:00
Mai-August: 14:00 - 22:00

Dienstag und Donnerstag
(Sept. bis April) bereits ab
9:00 Uhr geöffnet!
< Oktober 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31

Kinigat in Osttirol: 'Achilleus' Neutour von Reini Scherer, 7 SL, 8. Grad, Kletterlänge ca 200 m

September 2014 Nach einer langen Verletzungspause zog reini erst Ende des Sommers seine Kletterschuhe wieder an und erschloss gleich im Alleingang von unten in den Karnischen Alpen (Osttirol) eine neue sagenhafte und äußerst "luftige"  Linie. Überraschend fester, überhängender aber auch technisch sehr anspruchsvoller Felsen zieht durch die Kinigat NW Wand 7 Seillängen empor und gelangt genau zum "Kartitscher Köpfl" in der Hälfte des Klettersteiges. Kurz vor dem ersten Schnee konnte er schließlich mit Dieter Stöhr die erste Rotpunktbegehung machen, womit die Route nun freigegeben ist. Eine wunderschöne Route, die von der Felsqualität seines Gleichen sucht und durchaus mit anderen alpinen Sportkletterklassikern mithalten kann.

Die Fakten zu "Achilleus" im Einzelnen:

Erstbegehung: Scherer Reini, Aug 2014, solo von unten
Rotpunkt mit Dieter Stöhr im September 2014
7 Seillängen: 7, 8-, 7-, 8, 8-, 8-, 7+/8-  Kletterlänge ca 200 m
Material: die Route ist komplett mit Bohrhaken ausgestattet. ca 10 Schlingen
Zustieg über Kartitsch, Erschbaumertal, Tscharrehütte, 40 min vom Parkplatz 
Abstieg über den Klettersteig (Klettersteigset ? )

offensichtlich zum Einstieg:

.1 Länge 7 Grad

 

.steiler und fester Fels von unten bis ganz oben

.steile Passage mit Ausstieg über Leisten in der 2 Länge

.Guter Tiefblick, 7- in der 3 Länge

 

.

Die Schlüsselstelle: Querung ganz nach links 8 Grad

.technisch anspruchsvoll in die 5 Länge 8-

 

.anhaltend steile Kletterei

.der Abstieg über den Klettersteig

gelb der Klettersteig, rot die Route, Das Materialdepot am besten unterhalb vom Felsvorbau