A-6020 Innsbruck
Stadionstraße 1
+43-512-39 73 40
Kurse, Preise,... :  info@kletterzentrum-tivoli.at
Geschäftleitung:  office@kletterzentrum-tivoli.at

Eintrittspreise 
Preisstaffelung 
Gutscheine 
Geschäftsbedingungen 
Registrierungsformular 
 
Kurse 
Kursprogramm 
Geschäftsbedingungen 
Wochenplan 
 
Lage-Anfahrt 
Wegbeschreibung 
 
Virtueller Rundgang 
Fakten zur Kletterhalle 
Routenübersicht 
 
aktuelle Hinweise 
Hallenregeln 
Benutzerreglement 
Sicherheitsstandards 
Sicherungskontrollen 
 
Unser Team 
Geschäftsführung 
Bardienst / Aufsicht 
Kletterlehrer 
Routenbauer 
Restpostenteam 
Freie Stellen 
 
Serviceteil 
Trainingsprogramme 
Anfänger 
Standard 
Profi 
 
Techniktipps 
Links 
Termine 
 
Wettkampfklettern 
Bewerbe & Termine 
 
News Archiv 
News Fels- & Ski extrem 
Klettergarten 
Alpinrouten 
Bouldern 
free ski alpin 
 
 
Menü zu 
Menü auf 

 

Öffnungszeiten

September-April: 10:00 - 23:00
Mai-August: 14:00 - 22:00

Dienstag und Donnerstag
(Sept. bis April) bereits ab
9:00 Uhr geöffnet!
< August 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Boulderweltcup in Vail (USA): Amerikaner mannschaftlich klar vor den Franzosen und Österreichern.

Fischhuber Kilian rückt mit seinem 3. Platz bis auf 4 Punkte an den derzeit führenden Russen Rustam Gelmanov heran. Mann des Tages war aber der immer stärker werdende deutschte Jonas Baumann.
Bei den Damen verliert Anna Stöhr mit ihrem 4. Platz weitere Punkte auf die derzeit führende Japanerin Noguchi Akyio und liegt nun, wenige Tage vor dem letzten Weltcup in Eindhoven (NED) 60 Punkte im Rückstand. Saurwein Katharina wird 19.
 
Keine Überraschung war das Auftreten der Amerikaner, die offensichtlich mit ihren vielen Boulderhallen, ihren vielen Boulderevents (siehe Video  Speedbouldern)  eine super Boulderkultur zu haben scheinen. Bei den Herren waren gleich 3 und bei den Damen 2 von jeweils 6 Athelten im Finale! Schade, dass der amerikanische Verband Gerüchten zur Folge offensichtlich schlecht organisiert ist  und zu wenig Geld hat, um seine Athleten öfters auf internationale Bewerbe zu schicken.
Auch der internationale Kletterverband war heuer mit der Austragung des Bewerbes sehr zufrieden und das Medienecho und das Zuschauerinteresse war enorm (siehe Video), obgleich mit 72 Startern das Teilnehmerfeld nur halb so groß war wie in Hall oder Wien.

Details dazu gibts auf einer amerikanischen homepage

Einen Bericht mit einem interessanten Video und Fotos von Wilhelm Heiko gibts bei www.bergsteigen.at


Anna beim WC in Vail, Foto Wilhelm Heiko
.
.
Kilian beim WC in Vail; Foto Wilhelm Heiko

Quelle: reini