A-6020 Innsbruck
Stadionstraße 1
+43-512-39 73 40
Kurse, Preise,... :  info@kletterzentrum-tivoli.at
Geschäftleitung:  office@kletterzentrum-tivoli.at

Eintrittspreise 
Preisstaffelung 
Gutscheine 
Geschäftsbedingungen 
Registrierungsformular 
 
Kurse 
Kursprogramm 
Geschäftsbedingungen 
Wochenplan 
 
Lage-Anfahrt 
Wegbeschreibung 
 
Virtueller Rundgang 
Fakten zur Kletterhalle 
Routenübersicht 
 
aktuelle Hinweise 
Hallenregeln 
Benutzerreglement 
Sicherheitsstandards 
Sicherungskontrollen 
 
Unser Team 
Geschäftsführung 
Bardienst / Aufsicht 
Kletterlehrer 
Routenbauer 
Restpostenteam 
Freie Stellen 
 
Serviceteil 
Trainingsprogramme 
Anfänger 
Standard 
Profi 
 
Techniktipps 
Links 
Termine 
 
Wettkampfklettern 
Bewerbe & Termine 
 
News Archiv 
News Fels- & Ski extrem 
Klettergarten 
Alpinrouten 
Bouldern 
free ski alpin 
 
 
Menü zu 
Menü auf 

 

Öffnungszeiten

September-April: 10:00 - 23:00
Mai-August: 14:00 - 22:00

Dienstag und Donnerstag
(Sept. bis April) bereits ab
9:00 Uhr geöffnet!
< März 2014 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31


Die Preisliste
kannst du 
hier als PDF-Dokument herunterladen.



Preisphilosophie:  
über 10 Jahre hatten wir eine Preisstaffelung, die eine sehr billige Eintrittskarte am Vormittag, eine verbilligte Eintrittskarte am Nachmittag und eine normale Eintrittskarte am Abend ermöglichte. Durch dieses System war die Ganztageskarte relativ teuer und das "arbeitende Volk", welches erst abends Zeit zum Klettern hatte fühlte sich zu Recht benachteiligt, wodurch wir uns einiges an Kritik anhören mussten.

Wir haben aus diesen Gründen unsere Preise und die Eintrittspreise generell an die KLetterhallen Österreichs angepasst.

Boulderpreise: zur Zeit, als unser Boulderraum nur halb so groß war, haben wir uns, als eine der wenigen Kletterhallen überhaupt dazu überreden lassen, eine billigere Karte für das Bouldern anzubieten. Mittlerweile hat sich heruausgestellt, dass sich die billigere Boulderkarte für uns in keinster Hinsicht rechnet, da die Ausgaben für den Bereich des Bouldern gleich hoch, wenn nicht höher sind, als für jene des Vorstiegskletterns (die extrem teueren Matten müssen ständig erneuert werden, der Boulderraum wir gleich oft umgeschraubt und die Bouldergriffe sind um einiges teuerer als die normalen, weil kleineren Vorstiegsgriffe).

Wir bitten daher um Verständnis, dass wir auch hier, so wie übrigens alle anderen großen Kletterhallen auch, keine eigenen Boulderpreise mehr machen können. Tipp: auch Boulderer sollten sich den "Zwölferblock" überlegen.